Home

Ich bin solo

Donnerstag, 08.01.2009 09:17 Uhr geschrieben von  

Ja, ich bin wieder solo, ich habe im Moment kein GPS. :(

Ich habe gestern morgen mein eTrex H zu Garmin Deutschland geschickt. Die schwarze Gummierung um das Gerät herum löst sich so langsam ab und die Bedienung der Knöpfe ist so nur noch schwer möglich. Hoffentlich dauert der Postweg nicht allzu lange und ich habe das eTrex bald wieder.

Ich hatte mir das Gerät Ende 2007 bei Navifuture.de gekauft. Am Dienstag Abend habe ich dann bei Navifuture angefragt, ob es sich bei meinem Problem um ein Garantiefall handelt und nach kurzer Zeit hatte ich auch schon ein Antwort. Ich möge das Gerät doch bitte einschicken, sie würden es dann an Garmin schicken. Dies könne ich aber auch selber tun um die Postlaufzeit zu verringern. NF hat mir dann auch gleich die Telefonnummer vom Garmin Support gegeben, super Service. Bei Garmin habe ich am Mittwoch Morgen angerufen, RMA Nummer bekommen, Paket fertig gemacht und ab zur Post damit.

Nun heisst es warten. Schade finde ich, das man auf der Garmin.de Seite nicht den Status seiner RMA Nummer abfragen kann.

Mit viel Glück habe ich mein GPS bereits am Montag wieder. Ich werde berichten.

Garmin eTrex H yellow

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Kategorie: Technik

Diesen Beitrag kommentieren.

10 Kommentare

  1. Ist das denn ein bekanntes Problem?

    Gruß
    EntropyCoM

  2. Sieht wohl so aus: http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=7&t=3685
    Bei meinem Venture HC löst sich links oben nach 7 Monaten auch das Gummi. Bin noch am überlegen ab welchen Grad der Ablösung ich einschicke.. Im Frühjahr/Sommer wärs ja unpraktisch..

  3. Ja, dies ist ein Massenproblem. Werde unser 8 Monate altes Etrex Legend auch in Kürze einschicken. Ein Unding, dass die in den ca. 6-7 Jahren die das Extrex schon produziert wird noch keine bessere Lösung gefunden haben.

  4. Bei umserem 1jährigen Etrex H hatten wir das selbe Problem mit der Gummierung, aber zusätzlich war auch noch eine Pixelspalte in der Mitte ausgefallen.
    Anruf bei Garmin – RMA-Unterlagen per Email bekommen – Paket eingeschickt – und nach 7 Tagen kam ein Paket von Garmin – ein Austauschgerät Original verpackt.
    Einfach Super Toll und Super Schnell.
    Dafür können wir nur “Danke” sagen.

  5. 7 Tage, wow das ging ja echt fix. Bin mal gespannt obs bei mir auch so schnell geht.

    Und echt komisch, das es da noch keine dauerhafte Lösung von Garmin gibt. Aber der Service scheint super zu sein.

  6. Übernimmt Garmin eigentlich auch die Portokosten? Ich meine, wenn man das Gerät alle paar Monate per Paket dort hinschicken muss wird das auf Dauer auch teuer.

  7. Mein etrex h war innerhalb eines Jahres auch schon zweimal in Gräfelfing. Einmal wegen Komplettversagens und einmal auch wegen fehlender Pixelspalte. Eigentlich bin ich mit dem Service von Garmin ganz zufrieden, aber schöner wäre es natürlich, wenn die Probleme mit den Geräten gar nicht erst auftreten würden.
    Das Porto für die Hinreise musste ich selber zahlen, die Rückreise bezahlte Garmin.

  8. Mein Etrex Vista war auch defekt. Ab zu Garmin Deutschland – in Rekordzeit war ein neues, OVP da.
    Ok, ärgerlich, weil Zeit und Porto draufgehen. Aber die positive Seite: auf den Gummi gibts lebenslange Garantie. Und das Problem soll gelöst sein. Mein neuer Etrex hat eine Schweissnaht. Vielleicht haben dies ja wirklich geschafft?

  1. […] geht es nun fast so wie dem Rheinlandcacher. Nur sind wir nicht solo, sondern haben zum Glück noch unser altes Geko 201 im Schrank liegen. […]

  2. […] 15.01.2009 08:03 Uhr geschrieben von Jan   Genau eine Woche ist es her, das ich mein eTrex H zur Post gebracht und zu Garmin Deutschland geschickt habe. Eine […]

Kommentar abgeben