Home

Beiträge vom » Februar, 2009 «

Es ist mal wieder soweit…

Montag, 23.02.2009 22:23 Uhr geschrieben von  

esistmalwiedersoweit-kopie
… schon wieder ist die Geocaching Homepage nicht verfügbar… seit einigen Tagen ist echt der Wurm drin… wir hatten ja schon unlängst davon berichtet

Mal sehen wann es wieder geht… =(

Gruß
EntropyCoM

Thema: Allgemein, Netzwelt | Ein Kommentar

GeoCoinClub Lieferung Januar 2009

Donnerstag, 19.02.2009 17:33 Uhr geschrieben von  

Als ich gestern morgen zum Briefkasten ging und diesen öffnete bekam ich es erst mal mit der Angst zu tun. Im Inneren war unter anderem ein Luftpolsterumschlag, in dem rhythmisch eine rote Leuchte aufblitze. Einige Sekunden später erinnerte ich mich, was ich schon aus dem Newsletter vom GeoCoinGlub wußte und was mich dort erwartet. Aber was muss wohl meine Briefträgerin gedacht haben… =)

Nun… im letzten Newsletter (dieser liegt den Lieferungen in schriftlicher Form bei) wurde schon erwähnt, dass die Januar Lieferung ein trackbares Namensschild mit einer roten Leuchtdiode sein wird. Allerdings hatte ich nicht gedacht, dass diese LED den ganzen Weg aus den Staaten hier her leuchten muss. Mittlerweile denke ich aber, dass diese wahrschienlich – beim in den Briefkasten werfen – angeschaltet wurde.

Wie sieht das Namensschild denn nun aus, fragt Ihr Euch? Voilà… (jeweils klick für Vergrößerung)

Vorderseite [LED aus]:
coin559_front_gcr_aus_klein

Vorderseite [LED leuchtet]:
coin559_front_gcr_an_klein

Rückseite:
coin559_back_gcr_klein

Und wie wird diese Namensschild befestigt? Das habe ich mich auch erst gefragt… aber dann…
Auf der Rückseite ist eine Metallplatte eingelassen und als “Halter” dient eine Magnetscheibe mit drei sehr starken Neodym-Magneten. Diese sitzen in den Hubbeln auf der Rückseite. Das hält ziemlich gut, wenn der Stoff dazwischen nicht ZU dick ist. Also Daunenjacke geht nicht, aber Sweatshirt ist kein Thema. Das Schild selbst ist ziemlich groß, nämlich fast 90mm x 53mm!

Ich hoffe es war wieder mal interessant..

Bis bald
EntropyCoM

Thema: GeoCoins, Trackables, TravelBugs | 6 Kommentare

Project A.P.E. – Mission 4: Southern Bowl wieder mal gefunden…

Dienstag, 17.02.2009 14:49 Uhr geschrieben von  

icon_ape Na, welcher Geocacher träumt nicht davon irgendwann mal einen von den letzten verbleibenden Project A. P. E. Geocaches [Alternative Primate Evolution] zu machen? Die Geocache die extra aus “Hollywood-Film-Promotions-Gründen” gelegt wurden und ein eigenes Cache Piktogramm besitzen.
Nun, die meisten der ehemals 14 Geocaches sind ja mittlerweile auch Geschichte, aber es gibt noch drei, die an den original Positionen liegen. Bei einem ist allerdings die original APE Ammobox abhanden gekommen, so das dieser nicht mehr “offiziell” als APE Geocache gelistet wird. Diese “speziellen” Munitionskisten waren zum Teil extra groß, um die jeweiligen Requisiten des Films aufzunehmen; da jeder Erstfinder eines APE Caches die enthaltene Original-Filmrequisite von “The Planet of the Apes” [also dem Remake] mitnehmen durfte.

icon_ape-leftVon den zwei letzten offiziell verbleibenden Projekt A.P.E. Geocaches wurde gestern endlich wieder mal der Cache “Mission 4: Southern Bowl” in Brasilien gefunden. Dieser A.P.E. Cache hatte erst 8 Funde und war 11 Monate unbesucht, was wohl an der exponierten Lage liegt. Wenn man aber die beiden Logs [1 und 2] zum gestrigen Fund liest, war das ja wohl ein richtiges Abenteuer… da wird man schon etwas neidisch…

Na, vielleicht wird es ja irgendwann man mal was mit “Mission 9: Tunnel of Light“, der mit 1252 Funden hoffentlich wohl noch ein wenig überlebt und nicht ganz (!) so weit weg liegt [ca. 40 km von Seattle entfernt im Staate Washington, Vereinigte Staaten von Amerika].

Weitere Informationen zu Project A.P.E. (in englisch).

Ich bin guter Hoffnung…
Bis denne
EntropyCoM

Thema: Allgemein, GEOcaches | Ein Kommentar

Geocaching.com komplett nicht verfügbar?

Freitag, 13.02.2009 15:18 Uhr geschrieben von  

Wie es scheint, ist die Geocaching-Homepage im Moment überhaupt nicht verfügbar. Über die IP-Adresse hatte ich es auch schon versucht… aber vergebens.

Hat wahrscheinlich mit den tollen neuen Features zu tun… ich weiß immer noch nicht, wie ich mein zweites GPS-Gerät eintragen soll…

Update: Kaum habe ich diesen Artikel veröffentlicht, ist die Homepage wieder da… =)

Bis bald
EntropyCoM

Thema: Allgemein, Netzwelt | 6 Kommentare

Coinrennen 2009 gestartet

Donnerstag, 12.02.2009 12:18 Uhr geschrieben von  

Am Sonntag, den 08.02.09 ist unser Coinrennen 2009 mit 13 Teilnehmern gestartet. Nach den Erfahrungen aus dem letzten Jahr haben wir die Regeln etwas verändert:

• 1 Punkt pro 500 Kilometer
• 10 Punkte pro besuchtem Cache
• einmalig 50 Punkte pro besuchtem eigenen Cache
• einmalig 10 Punkte pro Cachetyp (Tradi, Multi, Mystery…)
• einmalig 100 Punkte pro besuchtem Land (ausgenommen dem Startland)
• 1 Sonderpunkt für einen Logeintrag mit Bild
• Renndauer bis zum 08.02.2010

Um allen 13 Coins die gleiche Chance einzuräumen und alle aus dem gleichen Cache starten zu lassen, haben wir einen neuen Cache “TB Hotel Rheinland” (GC1M6FM) ausgelegt. Und die ersten 5 Tage haben gezeigt, das dies eine gute Entscheidung war, denn es sind nur noch wenige Rheinland-Racer im Startcache. Zwei Coins haben sogar schon ein paar Kilometer gemacht, Cachehopping.
Den aktuelle Stand des Rennens kann auf einer dafür eingerichteten Coinrennen Seite abgerufen werden, den Link hat der aufmerksame Blogleser aber sicher schon vor ein paar Tagen entdeckt, siehe oben.
Der Sieger, mit den meisten Punkt bekommt den Rheinlandcacher Wanderpokal verliehen.

Thema: Allgemein, GeoCoins | 3 Kommentare

GeoGold? Öfter mal was Neues!

Dienstag, 10.02.2009 23:43 Uhr geschrieben von  

Ich hatte ja schon mal davon berichtet, dass die Firma CH Quality Coins etwas vertreibt, was GEOGEM™ genannt wird. Im ersten Wurf wurden nur die “Farben” Rot, Blau, Grün und Transparent (Weiß) vertrieben. Siehe auch nachfolgende Abbildung.

Nun hat CH Quality Coins nachgelegt und bietet nun auch die “Farben” Gelb (genannt Citrine) und Schwarz (Black, undurchsichtig) an.

Aber jetzt gehen die Amerikaner noch einen Schritt weiter und haben sich auch wieder als wahrlich kreative Wortschöpfer geoutet. Die neuste Kreation heißt: GeoGold™ und wird in 4 Varianten vertrieben. Die Micro Version ist ca. 19mm x 25mm und normale Variante ca. 29mm x 38mm groß. Diese werden dann jeweils in antik bzw. poliertem Gold angeboten.

Hier habe ich mal die “Normal” in “Antik Gold” fotographiert. Ich hoffe dies vermittelt mal einen Eindruck von dem etwas anderen GeoCoin. Die Codes der GeoGold-Coins beginnen mit GN [vermutlich für GoldNugget]. Das schicke Beutelchen (ca. 65mm x 80mm) gehört natürlich zum Lieferumfang, ist aber definitiv zu groß – selbst für die normale Varitante.

Auf der Rückseite der “Coin” steht: “GeoGold <trackingcode> Track at Geocaching.com”. Leider weiß ich noch nicht, wie das entsprechende Piktogramm aussieht, sonst hätte ich dies hier veröffentlicht. Aber zur Zeit wird nur das Standard-Piktogramm (das Cent-Zeichen) angezeigt.

So sieht’s aus
Viele Grüße
EntropyCoM

Thema: GeoCoins, Trackables, TravelBugs, Veranstaltungen | 4 Kommentare

5+2 Fragen – Geocacher+Reviewer eigengott gefragt

Dienstag, 10.02.2009 00:12 Uhr geschrieben von  

Seit einigen Wochen taucht im meinen Notifications immer wieder ein Name auf. Ein Name den ich schon von zwei Geocaches – die ich besucht hatte [nämlich Basis Bonn und Herkulesberg] – kannte. Ein Geocacher, der auch durch sein Profilbild in Erinnerung bleibt; nämlich eigengott. Ich konnte Ihn dazu gewinnen, sich unseren Fragen zu stellen, aber lest doch bitte selbst…

1. Wann und wie bist Du zum Geocaching gekommen?
Im Off-Topic-Bereich eines Internetforums las ich im Juli 2003 das erste mal etwas von Geocaching. Die Idee gefiel mir sofort, da ich sowohl gerne draussen bin als mich auch gerne mit Technik beschäftige. Auf meiner Liste mit Gerätchen, die ich irgendwann mal haben möchte, stand seit Erscheinen des Sony Pyxis ohnehin eine GPS-Empfänger – zum Wandern, Radfahren und so weiter. Geocaching war dann endlich der perfekte Vorwand, mir ein solches Spielzeug zuzulegen und ein paar Tage später hatte ich meinen Garmin Geko 201 in der Hand. Noch ein paar Tage später war dann auch der erste Geocache gefunden, Alter Vulkan im Siebengebirge.

2. Du bist jetzt auch Reviewer, bleibt da noch Zeit selber cachen zu gehen?
Na klar. Ich bin ohnehin eher ein Sonntagscacher, d.h. normalerweise mache ich ein oder zwei längere Caches am Wochenende und nur gelegentlich treibt es mich unter der Woche ‘raus. Daran wird sich auch durch die Reviewer-Tätigkeit nichts ändern. Im Zweifel geht mein persönliches Vergnügen vor, es ist schliesslich nur ein Hobby.

3. Hast Du einen Cache, damit es nicht zu schwer wird auch zwei, drei Caches,
die Du jedem empfehlen kannst/willst?
Tja, das ist immer schwierig, weil die Geschmäcker ja sehr verschieden sind. Ein schöner, altehrwürdiger Traditional ist GC427 “Altenberg”. Er zeigt, daß man einen Cache nicht unbedingt direkt an/in die Sehenswürdigkeit legen muss. Ich habe mir damals jedenfalls auch noch den Dom ausführlich angeschaut.

Ein liebevoll und abwechslungsreich gemachter Multicache ist GCHRM2 “Bohnes Wunderkiste”. Da passen die Stationen und deren Gestaltung ganz wunderbar zum Thema, man hat einiges zu lachen und zu suchen und eine schöne Wanderung ist es auch.

Aus der Flut der öden Sudoku-, QR-Code und Google-Rätselcaches die weder mit dem Ort noch mit Geografie etwas zu tun haben, ragt der Mystery-Cache GC522F “Des Kaisers Hofmathematiker” positiv heraus, der eine schöne Geschichte rund um einen realen Ort spinnt. Und es gibt mehrere Lösungwege.

Wer gerne längere Wanderungen macht, dem kann ich die “Wandertag Rheinsteig #1-#14″ Serie von Homer Jay ans Herz legen. Die sind teilweise recht anstrengend, hinterlassen aber in jedem Fall sehr schöne und bleibende Erinnerungen.

Weitere Empfehlungen gibt es auf meiner Bookmarkliste “Top 10%

4. Was macht jetzt mehr Spass das Suchen gehen bzw. das Auslegen von Caches oder das Reviewen?
Das macht alles Spaß, ich kann das nicht gewichten. Richtig toll ist es natürlich immer, wenn man einen interessanten Ort findet, der noch nicht durch einen Geocache gezeigt wird. Dann recherchiere ich ausführlich die Hintergründe des Orts und ob er vielleicht für einen Cache geeignet ist. Da bin ich übrigens eher zurückhaltend, im Schnitt wird nur aus jedem dritten von mir “entdeckten” Ort ein Cache.

5. Wie siehst Du die Zukunft des Geocaching?
Nun, die Technik entwickelt sich fort und in Zukunft werden wir wohl alle ein GPS-Gerät haben, das sich Cachebeschreibungen vor Ort aus dem Netz holen kann. Das iPhone macht das ja im Prinzip schon.

Auch wird sich die Aufsplitterung der Geocaching-Szene in diejenigen, die vorwiegend urbane Microcaches suchen und legen und diejenigen, die diese eher vermeiden, vertiefen. Wobei es da durchaus Lagerwechsel gibt – ich habe jetzt schon von etlichen Geocachern gehört, die früher jede Dose gesucht haben die am Horizont auftauchte und nun sehr wählerisch geworden sind.

Und dann gibt es natürlich noch die ganzen Länder, in denen Geocaching sich bisher noch nicht entwickelt hat. Da gibt es noch reichlich Potential für viele neue Caches an einzigartigen Orten. Zum Beispiel hat sich das Geocaching in Frankreich in den letzten zwei Jahren enorm entwickelt.
Vorher gab es dort fast nichts ausser den Cistes und man fragte sich schon, ob sich das je ändern wird. Und jetzt spriessen dort die tollsten Caches wie Pilze aus dem Boden.

Zwei Zusatzfragen hätte ich noch, da Du ja auch Reviewer bist [diese Fragen bzw. die Antworten sind sicher auch interessant für die Allgemeinheit].

ZF1. Warum hast Du Dich gegen einen sog. “Fake-Account” entschieden? Ist das für Dich nicht auch verwirrend, Du “siehst” ja dann wahrscheinlich auch “mehr” als Andere mit deinem “normalen” Account.
Diese Entscheidung geht zum einen auf reine Faulheit zurück – mit nur einem Account muss ich nicht aufpassen, was ich mit welchem Account mache. Zum anderen vernahm ich aus der Geocacher-Gemeinde einen recht lauten Ruf, lieber Reviewer mit “echten” Accounts zu haben. Im Normalfall sehe ich übrigens genauso viel/wenig wie jeder andere Geocacher auch, ich muss schon spezielle Knöpfe drücken um die Informationen für Reviewer zu sehen.
Also auch da keine Verwirrung.

ZF2. Wie sieht das “Interface” eines Reviewer aus? Was ist anders als beim Owner oder Cache-Suchenden? [Welche Hilfsmittel erhaltet Ihr von Groundspeak?] Kannst Du hier vielleicht einige Screenshots machen. Als Demo Cache kannst Du gerne meinen archivieren Cache “Am Zollstockbad [GC18PPF]” nehmen; das sollte nichts spoilern und es liegen zur Zeit keine fremden Cache in direkter Nähe, so dass es Niemand stören sollte!
Bitte habe Verständnis, daß ich diese Frage nicht beantworten kann.

Viele Grüße aus Köln,
Roland (eigengott)


Ich sehe schon… die Reviewer müssen wohl ein “Non-Disclosure-Abkommen” unterzeichnen… die Frage (ZF2.) hätte mich persönlich am brennensten interessiert, aber natürlich habe ich dafür Verständnis. Trotzdem – oder gerade deshalb – vielen herzlichen Dank für das Beantworten meiner Fragen.

Das Lesen der Antworten fand ich – wie auch bei unseren anderen Interviewpartnern – sehr interessant.

Gruß
EntropyCoM (auch aus Köln =)

Thema: Interview | 4 Kommentare

Bug #6743 (Update)

Mittwoch, 04.02.2009 11:20 Uhr geschrieben von  

Heute morgen wurde ich auf meine fehlerhafte Found-Übersicht aufmerksam gemacht. In dieser Übersicht verfüge ich im Moment nur über 12 Founds und diese alle in Tschechische Republik. Ich hatte leider bisher noch nicht die Möglichkeit dort zu cachen.

Geocaching.com Found Übersicht

Die Übersicht findet man über den mein Profil -> Geocaches -> List of Geocaches found (All Cache Finds). Im grünen Forum, habe ich darauf hin einen Beitrag geschrieben und keine 3 Stunden später hat der Reviewer Eigengott den Bug an Groundspeak gemeldet. Leute mit dem gleichen Problem, sollen bitte eine Mail an bugs@geocaching.com mit der Angabe des Bug # 6743 und dem Link zum eigenen Profil schicken.

Danke an Eigengott für den schnellen und unkomplizierten Support. Meine Founds sind aber zum Glück alle noch da und ich kann sie auch alle noch sehen, meine Found it – Logs sind auch alle noch da.

GC Statistik

Es ist ja zum Glück nix großes. Schlimmer wärs, wenn meine Logs weg wären.

Update 06.02.09: Seit heute Morgen funktioniert die Anzeige wieder. :)

Thema: Allgemein, Technik | Ein Kommentar