Home

Te sechs?

Mittwoch, 15.07.2009 14:06 Uhr geschrieben von  

Immer wieder musste ich mir von einem Arbeitskollegen anhören: “… ah, heute Abend hänge ich mich im Treppenflur wieder auf…” – Neid? Jaaa! Mir wart dies nicht vergönnt, da wir in einem Mehrfamilienhaus wohnen und ich leider die anderen Eigentümer oder Mieter nicht um Erlaubnis fragen wollte. Ich denke auch nicht, dass die viel Verständnis für mein Ansinnen haben würden.

Also muss was Anderes her…. nun gesagt getan. Also habe ich mal einige davon (siehe nachfolgende Bilder) bestellt:

Natürlich ist es damit alleine nicht getan. Aber als Miteigentümer hat man ja auch das gute Recht seinen Balkon (in unserem Fall eine Loggia) zu verschönern. Natürlich verstehen Frauen in der Regel etwas Anderes darunter als wir Männer, aber ich bin die Sache trotzdem einfach mal angegangen. Übrigens liegt die Decke unserer Loggia bei 3,20m, ohne Haushaltsleiter komme ICH da nicht dran!

Vorher sah es so aus:

Nachdem ich dann einige Male sehr laut geflucht hatte und sich diverse Schweißtropfen auf meiner Stirn gebildet hatten, sah es dann so aus:

Und kurze Zeit später so aus:

Fertig! Kurz angetestet und für gut befunden! =)

Aber eins möchte ich nicht verschweigen, mein Expressen-Karabiner sah nachher so aus:

Und das wo ich nur knappe (*hüstel*) 80kg wiege.

So liebe Grüße
Euer EntropyCoM

PS: Alle Bilder können mit “Klick” vergrößert werden!

Tags » , «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Kategorie: Allgemein, Technik

Diesen Beitrag kommentieren.

7 Kommentare

  1. Das ganz dient übrigens zum Test eines SRT-Equipments…

    ECM

  2. Warum nimmste nicht einfach einen Stahlkarabiner?
    Die Expresse würde ich aber nicht mehr ausserhalb deiner Behausung nutzen…

  3. Mit vermackten Karabinern ruiniert man sich ziemlich schnell die Seile.
    Also die Expressen nie “falsch herum” nutzen, denn dann sind beide Seiten unbrauchbar.

  4. Hm, beim Anblick der Bilder kam mir der Gedanke, daß Du da einen tollen Aufhängepunkt für eine Sitzhängematte angebracht hast, aber was soll denn dann das lange Seil da?

    Ich bin wahrscheinlich mal wieder zu unwissend, aber was macht man denn da für Übungen, der Link hat mir nicht wirklich weiter geholfen…

    Gruß, ElliPirelli
    die als Frau andere Schönheitkriterien für eine Loggia hat… ;-)

  5. @ElliPirelli: Ja, dafür kann man den “Aufhängepunkt” auch nutzen! =) Und Du wirst lachen, an diese Nutzung hatte ich auch schon gedacht. Allerdings für eine normale Hängematte!

    LG
    EntropyCoM

  6. Ja, und was machst Du nun mit dem langen Seil?

  7. Die Länge täuscht, dank des fotographischen Winkels. Es sind ca. 6m (hoch und runter). Dort hänge ich mich mit meinen Sitzgurt und diversem Klettermaterial an. Mit der Steigklemme kann man dann hoch rödeln und mit dem Rest (wie GriGri, Tube oder dergl.) kann man wieder runter.

    LG
    EntropyCoM

Kommentar abgeben